Massagepistole Wirkung | 5 bewiesene Effekte der Massagepistole

Sebastian Trimborn

Author

"Wunderwaffe. Geheimwaffe. Entspannung auf Knopfdruck."

Die Wirkung der Massagepistole ist seit einigen Jahren nicht nur in aller Munde, sondern klingt teilweise auch fast zu gut um wahr zu sein.

Doch was sagt eigentlich die Wissenschaft dazu? Wie lässt sich die Wirkung der Pistole erklären und gibt es dazu überhaupt relevante wissenschaftliche Daten?

Carsten Graumann hat für uns die aktuelle Studienlandschaft durchforstet und dabei für 5 Wirkungen der Massagepistole wissenschaftliche Beweise gefunden.

DAS GENIALE GRUNDPRINZIP DER MASSAGEPISTOLE WIRKUNG

Bevor wir uns diese 5 bewiesenen Effekten genauer anschauen, möchten wir jedoch zunächst klären, welches Wirkprinzip der Massage Gun zugrunde liegt.

Was macht die Massagepistole so besonders und warum ist sie anderen Therapien wie Faszienrollen oder auch der manuellen Massage teilweise überlegen?
Nun, das geniale Grundprinzip ihrer Wirkweise heißt Perkussive Therapie.

Und das ist deshalb so genial, weil die Perkussivtherapie gleich 2 unterschiedliche Therapieansätze vereint: Druck und Vibration.Während andere Therapiearten, wie Akupressur, auf die Wirkung über Druckausübung begrenzt sind, erweitert die Massepistole die Dimensionalität durch ihre vibrierende Komponente.

Noch besser: Die unterschiedlichen Frequenzbereiche einer Massage Gun (5 verschiedene Stufen, etwa bei der Orthogun) erweitern das Wirkspektrum und geben Dir ein leistungsstarkes und effizientes Therapiegerät in die Hand.

MASSAGEPISTOLE WIRKUNG #1: SCHNELLERE REGENERATION

Für engagierte Athleten bilden unerwartete Ruhezeiten zwischen anspruchsvollen Trainingseinheiten ein wesentliches Hindernis. Die Vorbereitung auf einen Wettbewerb erfordert ein effizientes Training mit vollständig regenerierten Muskeln. 

Die Fähigkeit der Massagepistole, den Regenerationsprozess zu beschleunigen, wird durch eine Studie aus dem Jahr 2021 von García-Sillero und Kollegen unterstrichen. ¹ Diese Studie hat verschiedene Regenerationsmethoden miteinander verglichen, darunter klassische manuelle Massage, Vibrationsbehandlungen, den Einsatz von Schaumstoffrollen (Faszienrollen) und die perkussive Therapie (Anwendung von Massagepistolen). Überraschend ist, dass die Massagepistole in nur 2 Minuten ähnlich effektive Ergebnisse erzielt wie eine viel längere Anwendung von traditioneller Massage. Das unterstreicht, wie wertvoll schnelle und effiziente Erholungsmethoden für Sportler sind, um die Muskeln rasch zu regenerieren, die Leistungsfähigkeit zu steigern und das Risiko von Verletzungen zu minimieren. Die Regeneration spielt somit eine Schlüsselrolle im Trainingsprozess und in der Leistungssteigerung, wobei die perkussive Therapie als eine äußerst zeitgemäße und praktische Lösung hervorsticht.

 

MASSAGEPISTOLE WIRKUNG #2: BESSERE MUSKELHEILUNG

Wie wir heute wissen, kommt es bei starker Belastung des Muskels oft zu Mikroverletzungen.

Das bedeutet: Bevor Deine Muskeln überhaupt wachsen können, müssen sie zuerst einmal beschädigt werden.

Die anschließende Heilung führt über sogenannte Satellitenzellen. Diese Satellitenzellen wandern zum Ort der Verletzung und werden dort zu neuen Muskelzellen.
Eine Forschergruppe um Wang zeigte in Laborversuchen an Zellen, dass Vibrationsanwendungen ähnlich der einer Massagepistole diesen Prozess der Satellitenzellen stimulieren und somit die Muskelheilung unterstützen können. ²

 

MASSAGEPISTOLE WIRKUNG #3: WENIGER MUSKELKATER

Intensives Training kann zu verzögertem Muskelkater führen, der oft erst nach einigen Tagen einsetzt. Eine Untersuchung von Imtiyaz und Kollegen aus dem Jahr 2014 zeigt, dass Vibrationen die Intensität von Muskelkater spürbar mindern kann, wenn sie vor dem Training angewandt wird. ³ Nach Aussage von Spitzensportlern und Physiotherapeuten ist eine Anwendung auf niedriger Intensität unmittelbar nach dem Training ebenfalls wichtig, um die Vorteile voll auszuschöpfen.

MASSAGEPISTOLE WIRKUNG #4: Reduzierte Schmerzwahrnehmung

Hochinteressant ist auch die Erkenntnis, dass Du mit einer Massagepistole Muskelschmerzen deutlich reduzieren kannst.
Wie das funktioniert?

Die Anwendung einer Massagepistole kann basierend auf der Gate-Control Theorie effektiv Schmerzen lindern. Die Theorie des Gate-Control Prinzips besagt, dass Stimulation von bestimmten Rezeptoren die Weiterleitung von Schmerzimpulsen im Rückenmark reduzieren oder hemmen kann. So kann Beispielsweise ein Schmerzimpuls durch einen Druckreiz auf der Haut oder durch Vibrationen einer Massagepistole reduziert werden. Durch diesen Einfluss auf den Schmerzimpuls verändert sich die Wahrnehmung des Schmerzes. ⁴,⁵

MASSAGEPISTOLE WIRKUNG #5: MEHR BEWEGLICHKEIT

Die Verbesserung der Beweglichkeit und Flexibilität der Gelenke ist ein weiterer bedeutender Vorteil der Massagepistole. Mehrere Studien konnten belegen, dass die gezielte Anwendung einer Massagepistole den Bewegungsumfang (Range of Motion) signifikant steigern kann, wie unter anderem eine Studiengruppe unter Leitung von Fany Alvarado zeigte. Dies unterstreicht, wie die perkussive Therapie effektiv eingesetzt werden kann, um die Beweglichkeit zu fördern und die Gelenkflexibilität zu verbessern, was für Athleten und aktive Personen, wie auch vor einer manuellen Behandlung durch einen Therapeuten von Nutzen sein kann, um den Patienten auf die Behandlung vorzubereiten. ⁶,

 

FACTS ZUM EVIDENZLEVEL

Es ist wichtig zu erkennen, dass nicht jede wissenschaftliche Studie gleich aussagekräftig ist. Ein Blick auf die Evidenzlage der veröffentlichten Forschungsergebnisse zeigt, dass die perkussive Therapie mittels Massagepistolen einem umfangreichen Review über verschiedene Regenerationsmethoden (perkussive Therapie, mechanische Vibrationstherapie, Kompressionsbekleidung, Cryotherapie, hyperbare Sauerstofftherapie, Elektrotherapie) eine starke Position einnimmt, indem sie mit einem Evidenzlevel 2 bewertet wird. Dies unterstreicht, dass zum Zeitpunkt des Reviews mindestens eine hochwertige Studie existiert, die die Effektivität dieser Therapieform wissenschaftlich bestätigt, wobei im Nachgang weitere Studien zur Nutzung von Massagepistolen veröffentlicht wurden.

DER 2-MINUTEN EFFEKT DER MASSAGEPISTOLE

Wie uns die Meta-Analyse zu Regenerationsstrategien zeigt, zeigen auch andere Therapien eine gute Wirksamkeit.

Zum Beispiel bringt eine manuelle Behandlung bei einem Physio eine vergleichbare Wirkung auf den Muskeltonus, wie die Therapie mit einer Gun.

Der Unterschied dabei: Die Massagepistole wirkt wesentlich schneller.

Denn mit der Gun erreichst Du bereits nach 2 Minuten den gleichen Entspannungseffekt, wofür Dein Physio oder Sportmasseur 15 Minuten benötigt!

Schnell, effektiv und handlich!

 

UNSER FAZIT

Die positive Wirkung der OrthoGun wird durch solide wissenschaftliche Forschung mit Fokus auf junge sportliche Erwachsene sowie Schmerzpatienten belegt.5 Obwohl die aktuelle Forschungslandschaft weitere Studien erfordert, deuten bestehende Ergebnisse deutlich darauf hin, dass die perkussive Therapie mittels Massagepistole eine effektive und innovative Methode zur Förderung der Regeneration darstellt. Sie zeigt signifikante Vorteile bei der Beschleunigung der Erholung, der Linderung von Schmerzen, der Verbesserung der Beweglichkeit und der Minderung von verzögertem Muskelkater.

Bei Newsletter-Anmeldung erhälst du 10 EUR Rabatt!

 

Referenzen: 

(1) García-Sillero, M.; Benítez-Porres, J.; García-Romero, J.; Bonilla, D. A.; Petro, J. L.; Vargas-Molina, S. Comparison of Interventional Strategies to Improve Recovery after Eccentric Exercise-Induced Muscle Fatigue. International journal of environmental research and public health 2021, 18 (2). DOI: 10.3390/ijerph18020647. Published Online: Jan. 14, 2021.

(2) Wang, C.-Z.; Wang, G.-J.; Ho, M.-L.; Wang, Y.-H.; Yeh, M.-L.; Chen, C.-H. Low-magnitude vertical vibration enhances myotube formation in C2C12 myoblasts. Journal of applied physiology (Bethesda, Md. : 1985) 2010, 109 (3), 840–848. DOI: 10.1152/japplphysiol.00115.2010. Published Online: Jul. 15, 2010.

(3) Imtiyaz, S.; Veqar, Z.; Shareef, M. Y. To Compare the Effect of Vibration Therapy and Massage in Prevention of Delayed Onset Muscle Soreness (DOMS). Journal of clinical and diagnostic research : JCDR 2014, 8 (1), 133–136. DOI: 10.7860/JCDR/2014/7294.3971. Published Online: Jan. 12, 2014.

(4) Moayedi, M.; Davis, K. D. Theories of pain: from specificity to gate control. Journal of neurophysiology 2013, 109 (1), 5–12. DOI: 10.1152/jn.00457.2012. Published Online: Oct. 3, 2012.

(5) Sams, L.; Langdown, B. L.; Simons, J.; Vseteckova, J. The Effect Of Percussive Therapy On Musculoskeletal Performance And Experiences Of Pain: A Systematic Literature Review. International journal of sports physical therapy 2023, 18 (2), 309–327. DOI: 10.26603/001c.73795. Published Online: Apr. 1, 2023.

(6) Alvarado, F.; Valenzuela, K. A.; Finn, A.; Avila, E. L.; Crussemeyer, J. A.; Nakajima, M. Effects Of Percussion Therapy (Theragun™) On Athletic Performance And Range Of Motion. Medicine & Science in Sports & Exercise 2021, 53 (8S), 152. DOI: 10.1249/01.mss.0000760876.37503.3c.

(7) Skinner, B.; Dunn, L.; Moss, R. The Acute Effects of Theragun™ Percussive Therapy on Viscoelastic Tissue Dynamics and Hamstring Group Range of Motion. Journal of sports science & medicine 2023, 22 (3), 496–501. DOI: 10.52082/jssm.2023.496. Published Online: Sep. 1, 2023.

(8) Cullen, M.-F. L.; Casazza, G. A.; Davis, B. A. Passive Recovery Strategies after Exercise: A Narrative Literature Review of the Current Evidence. Current sports medicine reports 2021, 20 (7), 351–358. DOI: 10.1249/JSR.0000000000000859.