Aktivierung vor dem Radtraining mit der Massagepistole

Sebastian Trimborn

Author

AUS UNSERER REIHE EXPERTEN ERKLÄREN. HEUTE MIT: SEBASTIAN TRIMBORN - VIZE-EUROPAMEISTER IM 24 STUNDEN MOUNTAINBIKEN UND STRASSEN-RADRENNFAHRER.

Wie du deine Muskulatur vor dem Radtraining wie ein Champion aktivierst - und mit der OrthoGun schon
vor der Startlinie einen Vorsprung herausholst.

Hallo, mein Name ist Sebastian Trimborn. Ich bin Vize-Europameister im 24 Stunden Mountainbiken und Straßen-Radrennfahrer. In diesem Artikel erkläre ich dir:

  • Warum die Aktivierung relevanter Muskelgruppen vor der Radeinheit so wichtig ist
  • Wie du ganz locker und durchblutet an den Start gehst und Verletzungen vorbeugst
  • Meine 5 Experten-Tipps zur optimalen Behandlung mit einer Massagepistole
  • Mit Hilfe welcher Massagepistole ich aufs Siegerpodest fahre

WARUM DIE AKTIVIERUNG SO WICHTIG IST

Ich verwende vor jeder harten Trainingseinheit oder Rennen eine Massagepistole, um den Körper auf die anstehende Belastung vorzubereiten und meine Muskeln zu schonen. Um Verletzungen vorzubeugen, ist es wichtig, deine Muskulatur zu aktivieren.

Ziel der Aktivierung ist es, die Muskulatur zu lockern und die Durchblutung anzuregen. So erzielst du vom Start weg eine höhere Leistung und beugst Muskelverletzungen vor.

Die Aktivierung bezieht die Fußsohle, die Wade, den Oberschenkel und das Gesäß mit ein und dauert für beide Seiten etwa 5-10 Minuten.

WIE DU LOCKER UND DURCHBLUTET AN DEN START GEHST

Im folgenden Video führe ich dir vor, worauf es bei der Aktivierung mit einer Massagepistole ankommt. Danach kannst du Füße, Beine und Gesäß zuhause ganz einfach selbst lockern: